Home / Nationale Arbeitsbeziehungen / Länder / Belgien / Vertretung auf europäischer Ebene

Europäische Interessensvertretung

Die belgischen Vertreter in europäischen Gremien werden nach folgender Rangfolge gewählt: Betriebsrat, Ausschuss für Gefahrenverhütung und Schutz am Arbeitsplatz, Gewerkschaftsdelegation.

 

Europäische Betriebsräte

 

Die Mitglieder des besonderen Verhandlungsgremiums für den Europäischen Betriebsrat werden von und aus den Reihen der Arbeitnehmervertreter im Betriebsrat bestellt; oder, falls dieser nicht vorhanden ist, von und aus den Reihen der Arbeitnehmervertreter im Ausschuss für Gefahrenverhütung und Schutz am Arbeitsplatz; oder, in Ermangelung eines solchen Ausschusses, durch die Gewerkschaftsdelegation, sofern dies vom betreffenden gemeinsamen Arbeitgeber-/Gewerkschaftsausschuss auf Branchenebene vereinbart wurde. Als letzte Möglichkeit können die Beschäftigten den Vertreter selbst wählen.

 

Das Gleiche gilt für die Mitglieder des Betriebsrats, der gemäß der Auffangregelung im Anhang der Richtlinie eingesetzt wird.

 

Europäische Aktiengesellschaft

 

Die Mitglieder des besonderen Verhandlungsgremiums für die Europäische Aktiengesellschaft werden durch die Arbeitnehmervertreter im Betriebsrat bestellt; oder falls dieser nicht vorhanden ist, von den Arbeitnehmervertretern im Ausschuss für Gefahrenverhütung und Schutz am Arbeitsplatz; oder, in Ermangelung eines solchen Ausschusses, durch die Gewerkschaftsdelegation, sofern dies vom betreffenden gemeinsamen Arbeitgeber-/Gewerkschaftsausschuss auf Branchenebene vereinbart wurde. Als letzte Möglichkeit können die Beschäftigten den Vertreter selbst wählen. Hauptamtliche Gewerkschafter können ebenfalls in das besondere Verhandlungsgremium aufgenommen werden, unabhängig davon, ob sie einem der beteiligten Unternehmen angehören oder nicht.

 

Das Gleiche gilt für die Mitglieder des Vertretungsorgans der Europäischen Aktiengesellschaft (Betriebsrat), das gemäß der Auffangregelung im Anhang der Richtlinie eingesetzt wird, obgleich hier die Teilnahme von Gewerkschaftsfunktionären nicht ausdrücklich vorgesehen ist. Die gleichen Bestimmungen gelten für belgische Arbeitnehmervertreter im Verwaltungs- oder Aufsichtsorgan der SE.

Weitere Informationen zur nationalen SE Gesetzgebung finden sich hier.

L. Fulton (2015) Worker representation in Europe. Labour Research Department and ETUI. Produced with the assistance of the SEEurope Network, online publication available at http://www.worker-participation.eu/National-Industrial-Relations.