Home / Nationale Arbeitsbeziehungen

Nationale Arbeitsbeziehungen

Die anhaltende Internationalisierung der Wirtschaft erfordert auch eine Stärkung des sozialen Dialogs auf europäischer Ebene und eine Kooperation von Arbeitnehmervertretern/innen und ihren Gewerkschaften über Grenzen hinweg. Gleichzeitig unterscheiden sich die nationalen Systeme der Arbeitsbeziehungen erheblich von Land zu Land, wodurch sich eine Harmonisierung auf eutopäischer Ebene stets schwierig gestaltete. Diese Rubrik möchte zu einem besseren gegenseitigen Verständnis beitragen, indem sie Basisinformationen zu Kernaspekten der nationalen Arbeitsbeziehungen bereitstellt.


Landkarte der Europäischen Arbeitsbeziehungen

Die Karte bietet Ihnen einen ersten Eindruck von den wesentlichen Unterschiede zwischen den nationalen Systemen der Arbeitsbeziehungen. Wenn Sie den Cursor auf ein Land bewegen, wird eine kleine Informationsbox geöffnet. Wenn Sie auf ein Land klicken, werden Sie zu einer Seite mit detaillierten Informationen weitergeleitet.


Quer durch Europa

Die europäischen Länder weisen sehr unterschiedliche Erfahrungen und Charakteristiken im Bereich der Arbeitsbeziehungen auf. In dieser Rubrik werden die wichtigsten Merkmale der nationalen Systeme im europäischen Überblick dargestellt.

Länder

In dieser Rubrik werden die Kernmerkmale der Arbeitsbeziehungen in den einzelnen Mitgliedstaaten dargestellt. Die Informationen umfassen die folgenden Themen: Gewerkschaften, Tarifverhandlungen, Arbeitnehmerbeteiligung am Arbeitsplatz, Unternehmensmitbestimmung im Aufsichts-/ Verwaltungsrat, Europäische Gremien, Gesundheit und Arbeitsschutz und Finanzielle Mitarbeiterbeteiligung.

Länder vergleichen

Bitte wählen Sie die Länder UND die Themen aus, die Sie miteinander vergleichen wollen. Die Ergebnisse werden nach dem Clicken auf den "Compare!"-Button im unteren Bildschirmfeld angezeigt (bitte mit dem Cursor 'runter scrollen).