Home / Nationale Arbeitsbeziehungen / Länder / Bulgarien

Bulgarien  Bulgarien

Länderfakten

Bevölkerung7,327,224
Tarifvertragliche Abdeckung 30%
Gewerkschaftlicher Organisationsgrad 20%
Hauptebene von Tarifverhandlungen

Unternehmen

Betriebliche Interessensvertretung

Gewerkschaft

Unternehmensmitbestimmung

nein

Unternehmensstruktur

monistisch oder dualistisch (Wahlmöglichkeit)

Sources: see individual country sections; where a range of figures has been quoted, the lower number has been taken

Gewerkschaften

Rund 20 % der Arbeitnehmer in Bulgarien sind Gewerkschaftsmitglieder. Es gibt zwei größere Gewerkschaftsbünde, von denen der größere, KNSB, aus der reformierten offiziellen Gewerkschaftsbewegung der kommunistischen Zeit hervorgegangen ist, während Podkrepa aus der Opposition entstanden ist. Trotz dieser unterschiedlichen Herkunft arbeiten die beiden Bünde heute recht gut zusammen.

more ...

Tarifverhandlungen

Zwischen 30 % und 35 % der Beschäftigten in Bulgarien sind durch Tarifverträge abgesichert. Tarifverhandlungen finden sowohl auf Branchen- als auch auf Unternehmensebene statt und für kommunale Angestellte auf Gemeindeebene, wobei die Unternehmensebene immer wichtiger geworden ist.

more ...

Betriebliche Interessensvertretung

Es gibt in Bulgarien keine allgemein gültige Struktur für die Vertretung der Arbeitnehmer im Betrieb. Meistens wird diese Funktion von Gewerkschaften wahrgenommen, obwohl die gesetzlichen Vorschriften auch die Wahl von anderen Vertretern vorsehen. Die Arbeitnehmer können außerdem zusätzliche Vertreter zu Zwecken der Unterrichtung und Anhörung wählen, sie können aber auch beschließen, diese Rechte auf die bestehende Gewerkschaftsorganisation oder die vorhandenen Arbeitnehmervertreter zu übertragen.

more ...

Unternehmensmitbestimmung

In Bulgarien gibt es keine Beteiligung der Arbeitnehmer in den Leitungsgremien, doch können Arbeitnehmervertreter unter bestimmten Umständen eine beratende Rolle bei der Aktionärsversammlung spielen.

more ...

Europäische Interessensvertretung

Meistens werden die bulgarischen Mitglieder in Organen von Europäischen Betriebsräten und Europäischen Aktiengesellschaften von der Betriebsversammlung oder – falls eine solche nicht möglich ist – von der Versammlung der gewählten Arbeitnehmerdelegierten gewählt. Diese kann jedoch auch beschließen, die Wahl den Gewerkschaften oder den bestehenden Arbeitnehmervertretern zu überlassen. In Bezug auf die Arbeitnehmervertreter im Leitungsgremium einer Europäischen Aktiengesellschaft (SE) ist das Gesetz weniger präzise.

more ...

Vertretung im Bereich des Arbeitsschutzes

Die Arbeitnehmervertretung in Fragen des Arbeitsschutzes erfolgt hauptsächlich durch die gewählten Arbeitnehmervertreter in den gemeinsamen Arbeitgeber-Arbeitnehmer-Gremien für Arbeitsschutz – den so genannten „Ausschüssen“ oder „Gruppen für Arbeitsbedingungen“ - die in bulgarischen Unternehmen einzurichten sind. Abgesehen von der Teilnahme an den gemeinsamen Gremien haben Arbeitnehmervertreter spezifische Rechte und können die nationale Arbeitsaufsichtsbehörde einschalten, wenn sie der Meinung sind, dass der Arbeitgeber die Sicherheit am Arbeitsplatz nicht gewährleistet.

more ...

Finanzielle Mitarbeiterbeteiligung

Die finanzielle Mitarbeiterbeteiligung in Bulgarien ist hauptsächlich aus dem Privatisierungsprozess hervorgegangen, der ab 1990 stattfand. Die wichtigsten Formen der finanziellen Mitarbeiterbeteiligung haben sich im Zuge der Massenprivatisierungen und der Privatisierungen nach der „MEBO“-Methode (Management Employee Buy-out) entwickelt. Erfolgsbeteiligungssysteme als eine Form der finanziellen Beteiligung sind in der Praxis eher selten. Genossenschaften, die früher in Bulgarien weit verbreitet waren, machen derzeit nur noch rund 1 % aller eingetragenen Gesellschaften aus.

more ...