Home / Nationale Arbeitsbeziehungen / Länder / Deutschland

Deutschland  Deutschland

Länderfakten

Bevölkerung81,843,743
Tarifvertragliche Abdeckung 59%
Gewerkschaftlicher Organisationsgrad 18%
Hauptebene von Tarifverhandlungen

Branche

Betriebliche Interessensvertretung

Betriebsrat

Unternehmensmitbestimmung

ja: staatliche und private Unternehmen

Unternehmensstruktur

dualistisch

Sources: see individual country sections; where a range of figures has been quoted, the lower number has been taken

Gewerkschaften

In Deutschland sind rund ein Fünftel der Arbeitnehmer gewerkschaftlich organisiert, und der gewerkschaftliche Organisationsgrad ist seit Beginn der 90er Jahre drastisch gesunken, teilweise auf Grund des Zusammenbruchs der Beschäftigung in der verarbeitenden Industrie in Ostdeutschland nach der Vereinigung. Die überwiegende Mehrheit der Gewerkschafter gehört dem größten Gewerkschaftsbund DGB an, aber die einzelnen Mitgliedsgewerkschaften des DGB wie die IG Metall und Verdi verfügen über eine erhebliche Autonomie und einen großen Einfluss.

more ...

Tarifverhandlungen

 

Tarifverhandlungen werden nach wie vor hauptsächlich auf Branchenebene geführt, zwischen Einzelgewerkschaften und Arbeitgeberverbänden. Allerdings ist dieses System unter Druck geraten, da viele Arbeitgeber aus den Arbeitgeberverbänden austreten oder erst gar nicht beitreten und die Tarifverträge ihnen mehr Flexibilität auf Unternehmensebene einräumen.

more ...

Betriebliche Interessensvertretung

Der Betriebsrat vertritt die Arbeitnehmer im Betrieb und verfügt über weit reichende Befugnisse, die in einigen Bereichen de facto auf ein Vetorecht hinauslaufen. Der Betriebsrat ist zwar kein gewerkschaftliches Organ, aber die Gewerkschaftsmitglieder spielen meist eine wichtige Rolle.

more ...

Unternehmensmitbestimmung

Die Arbeitnehmervertreter haben in größeren Unternehmen ein Recht auf Mitbestimmung im Aufsichtsrat: In Unternehmen mit 500 bis 2.000 Beschäftigten haben sie das Recht, ein Drittel der Mitglieder zu bestellen, in Unternehmen mit mehr als 2.000 Arbeitnehmern die Hälfte.

more ...

Europäische Interessensvertretung

Die deutschen Vertreter in den europäischen Gremien werden von den Betriebsräten gewählt. Die Vorschriften für die Europäische Aktiengesellschaft hingegen sehen vor, dass Gewerkschaftsfunktionäre und – in den größten Unternehmen – auch Vertreter der leitenden Angestellten als Mitglieder des besonderen Verhandlungsgremiums (BVG) und des Verwaltungs- oder Aufsichtsorgans bestellt werden müssen.

more ...

Vertretung im Bereich des Arbeitsschutzes

Der Betriebsrat spielt eine zentrale Rolle bei der Arbeitnehmerbeteiligung in den Bereichen Sicherheit und Gesundheitsschutz. Er entsendet Vertreter in den gemeinsamen Arbeitsschutzausschuss und muss in einigen Bereichen, so z.B. bei der Bestellung des Betriebsarztes, seine Zustimmung geben.

more ...

Finanzielle Mitarbeiterbeteiligung

Deutschland liegt bei der Verbreitung der Beteiligung der Arbeitnehmer am Kapital und Erfolg der Unternehmen im internationalen Vergleich im Mittelfeld. Insgesamt beteiligt nur jeder zehnte Betrieb (ab einem Mitarbeiter) seine Beschäftigten am Erfolg, nur 2% der Betriebe haben Systeme der Kapitalbeteiligung. Die Idee der finanziellen Mitarbeiterbeteiligung wurde in der öffentlichen Diskussion der letzten Jahrzehnte in gewissen Zyklen und mit unterschiedlicher Intensität immer wieder diskutiert. Ende 2005 war vor allem auf der politischen Ebene wieder neuer Schwung in die Diskussion gekommen. Dies mündete schließlich in der Verabschiedung des Gesetzes zur Förderung der finanziellen Mitarbeiterbeteiligung („Mitarbeiterkapitalbeteiligungsgesetz“) im Frühjahr 2009. Als politisches Ziel wurde darin eine stärkere Verbreitung der Beteiligung von Beschäftigen an Erfolg und Kapital der Unternehmen formuliert.

more ...