Home / Nationale Arbeitsbeziehungen / Länder / Italien / Vertretung auf europäischer Ebene

Europäische Interessensvertretung

Generell werden die italienischen Vertreter in europäischen Gremien von den Gewerkschaften und vom Gewerkschaftsorgan auf Betriebsebene (RSU) bestellt. Die Verfahren für die einzelnen Gremien weichen jedoch geringfügig voneinander ab.

Europäische Betriebsräte

 

Die italienischen Mitglieder des besonderen Verhandlungsgremiums (BVG) für den EBR werden von den Gewerkschaften bestellt, die die für das Unternehmen geltende Branchenvereinbarung unterzeichnet haben, sowie ggf. von der lokalen Gewerkschaftsvertretung (RSU). Besteht im Unternehmen keine RSU, müssen Gewerkschaften und Unternehmensleitung ein Verfahren für die Auswahl der BVG-Mitglieder vereinbaren.

 

Das Gleiche gilt für die italienischen Mitglieder eines EBR, der gemäß der Auffangregelung im Anhang der Richtlinie eingesetzt wird.

 

Europäische Aktiengesellschaft

 

Die italienischen Mitglieder des besonderen Verhandlungsgremiums (BVG) für die Europäische Aktiengesellschaft werden von der Gewerkschaftsvertretung im Unternehmen (RSU) gemeinsam mit den Gewerkschaften, die die für das Unternehmen geltende Branchenvereinbarung unterzeichnet haben, gewählt oder bestellt. Die gesetzlichen Bestimmungen sehen ausdrücklich vor, dass sowohl Beschäftigte des Unternehmens als auch Personen außerhalb des Unternehmens (d.h. hauptamtliche Gewerkschaftsfunktionäre) als Mitglieder in Frage kommen.

 

Die italienischen Mitglieder des Vertretungsorgans einer SE, das gemäß der Auffangregelung im Anhang der Richtlinie eingesetzt wird, sind nach demselben Verfahren zu wählen wie die Mitglieder der RSU.

 

Gemäß der Auffangregelung für die Bestellung der Vertreter im Verwaltungs- oder Aufsichtsorgan der SE entscheidet das Vertretungsorgan der SE über das Auswahlverfahren. Die italienischen Rechtsvorschriften sehen aber auch vor, dass jeder Mitgliedstaat bestimmen kann, wie die ihm zustehenden Sitze verteilt werden sollen.

 

Weitere Informationen zur nationalen SE Gesetzgebung finden sich hier.

L. Fulton (2013) Arbeitnehmervertretung in Europa. Labour Research Department und ETUI. Erstellt mit Unterstützung des SEEurope Netzwerks. Online-Publikation, verfügbar unter http://de.worker-participation.eu.