Home / Nationale Arbeitsbeziehungen / Länder / Rumänien

Rumänien  Rumänien

Länderfakten

Bevölkerung21,355,849
Tarifvertragliche Abdeckung 36%
Gewerkschaftlicher Organisationsgrad 33%
Hauptebene von Tarifverhandlungen

Branche und Unternehmen

Betriebliche Interessensvertretung

Gewerkschaft – es können auch andere Arbeitnehmervertreter bestellt werden, sind aber selten

Unternehmensmitbestimmung

nein

Unternehmensstruktur

monistisch

Sources: see individual country sections; where a range of figures has been quoted, the lower number has been taken

Gewerkschaften

In Rumänien gehören zwischen einem Drittel und der Hälfte der Arbeitnehmer einer Gewerkschaft an. Damit verzeichnet Rumänien einen relativ hohen gewerkschaftlichen Organisationsgrad, aber diese Zahlen sind sehr unsicher. Es gibt fünf verschiedene Dachverbände mit jeweils zahlreichen Mitgliedsorganisationen, CNSLR-Frăţia, BNS, CSDR, CNS Cartel Alfa und Meridian.

more ...

Tarifverhandlungen

Das System wurde im Jahr 2011 durch neu verabschiedete Gesetze grundlegend verändert. Tarifverhandlungen auf nationaler Ebene, die bis dahin einen nationalen Mindestlohn und Mindestarbeitsbedingungen festlegten, die für die ganze Wirtschaft galten, wurden abgeschafft. Es wurden zudem neue Regelungen für Tarifverhandlungen auf Branchen- und Unternehmensebene eingeführt, die die Position der Gewerkschaften schwächen.

more ...

Betriebliche Interessensvertretung

Die Vertretung der Arbeitnehmer auf betrieblicher Ebene geschieht durch die Gewerkschaften, wobei für Betriebe ohne Gewerkschaftsvertreter die Wahl von Arbeitnehmervertretern gesetzlich vorgesehen ist. Die betrieblichen Gewerkschaftsstrukturen spielen eine wesentliche Rolle in den Tarifverhandlungen. Darüber hinaus haben sie weitgehende Anhörungsrechte.

more ...

Unternehmensmitbestimmung

In Rumänien haben die Arbeitnehmervertreter keinen Anspruch auf einen Sitz im Leitungsorgan, bei bestimmten Themen können sie jedoch an seinen Sitzungen teilnehmen.

more ...

Europäische Interessensvertretung

Die rumänischen Mitglieder in Europäischen Betriebsräten und Europäischen Aktiengesellschaften werden von den Arbeitnehmervertretern gewählt, die in den allermeisten Fällen die Gewerkschaftsvertreter der betrieblichen Ebene sind.

more ...

Vertretung im Bereich des Arbeitsschutzes

In Rumänien müssen in allen Unternehmen mit mindestens 10 Beschäftigten Arbeitsschutzbeauftragte gewählt werden. In größeren Unternehmen (mit 50 oder mehr Beschäftigten) ist ein gemeinsamer Arbeitsschutzausschuss einzurichten. Dieser Ausschuss nimmt eine Vielzahl von Aufgaben wahr, aber der Arbeitgeber ist nicht verpflichtet, seine Entscheidungen zu akzeptieren.

more ...

Finanzielle Mitarbeiterbeteiligung

Im Rahmen des Privatisierungsprozesses nach 1990 wurden 30% der Anteile der rumänischen Unternehmen an die Belegschaften übertragen. Viele Beschäftigte haben ihre Aktien jedoch in den folgenden Jahren verkauft, so dass sich der Anteil der Kapitalbeteiligungen in Mitarbeiterhand wieder deutlich verringert hat.

more ...